05.10.2020

ASP-UPDATE: 1.389 ASP-FÄLLE BEI WILDSCHWEINEN

Die Zahl der verendeten Wildschweine in Brandenburg und Sachsen, die positiv auf das ASP-Virus getestet worden sind, liegt nach Angaben des Tierseuchen-Informationssystems (TSIS) bei 1.389.

Die Hausschweinbestände in Deutschland sind nach wir vor frei von der Afrikanischen Schweinepest. Die Seuche ist für den Menschen ungefährlich.

Auf einer Sitzung in Potsdam hat der Landeskrisenstab zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Brandenburg beschlossen, einen Schutzkorridor entlang der Grenze zu Polen zu errichten. Der Bau eines ASP-Schutzkorridors entlang Oder und Neiße ist zwingend erforderlich, um das weitere Einwandern von infizierten Wildschweinen aus Polen zu verhindern, so die Leiterin des Krisenstabs, Verbraucherschutzstaatssekretärin Anna Heyer-Stuffer.