03.12.2018rss_feed

Kastration: Bundestag stimmt zweijähriger Fristverlängerung zu

Ergebnis Der Namentlichen Abstimmung Des Tierschutzgesetzes
 - Quelle: Deutscher Bundestag

Die Fristverlängerung um zwei Jahre für die betäubungslose Ferkelkastration hat eine weitere wichtige Hürde genommen. Am 29. November 2018 hat dem der Bundestag mit deutlicher Mehrheit zugestimmt. In einer namentlichen Abstimmung stimmten 421 der 650 Abgeordneten dafür.

Jetzt geht es am 14. Dezember zur abschließenden Beratung in den Bundesrat. Zudem muss der Bundespräsident die Gesetzesänderung noch unterzeichnen. Auch wenn diese Hürden machbar oder gar formal erscheinen, müssen sie angesichts der kontroversen Diskussion erst einmal genommen werden. Es besteht aber angesichts des beschlossenen Gesamtpaketes berechtigter Grund zum Optimismus, dass das nun auch so passiert.