05.03.2020rss_feed

Förderrichtlinie zur Anschaffung von Narkosegeräten für die Betäubung mit Isofluran

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir möchten Sie auf die von der BLE veröffentlichten Richtlinie zur Förderung der Anschaffung von Narkosegeräten für die Betäubung mit Isofluran bei der Ferkelkastration aufmerksam machen.

www.ble.de/DE/Projektfoerderung/Foerderungen-Auftraege/Bundesprogramm_Ferkelnarkose/Bundesprogramm_Ferkelnarkose_node.html

 

Ferkelerzeuger können ab sofort entsprechende Förderanträge stellen. Die Anschaffung solcher Geräte, die von mehreren Herstellern angeboten werden sollen, wird mit bis zu 60 Prozent der Gerätekosten, bzw. maximal mit bis zu 5.000 Euro je Unternehmen gefördert.

Ein Rechtsanspruch auf Gewährung einer Zuwendung besteht nicht. Die Anträge werden nach Eingangsdatum geprüft und bewilligt, bis die verfügbaren Haushaltsmittel erschöpft sind (Windhundverfahren).

Es ist ein zweistufiges Antragsverfahren. Die erste Antragsstufe endet am 01. Juli 2020, die Frist der zweiten Antragsstufe endet am 01. September 2020.

 

Näher Informationen entnehmen Sie bitte der o.g. Internetseite und den unten stehenden FAQs zum Bundesprogramm Ferkelnarkosegeräte.