18.05.2022rss_feed

Appetit auf regional: Ernährungsministerin Michaela Kaniber startet den „Heimatteller“ für bayerische Kantinen

München – Mehr Bio und regionales Essen in bayerischen Kantinen – das ist das erklärte Ziel der Bayerischen Staatsregierung. Bis 2025 sollen in allen staatlichen Kantinen im Freistaat mindestens 50 Prozent der Zutaten aus regionaler und ökologischer Erzeugung stammen, um als Beispiel für nichtstaatliche Betriebskantinen voranzugehen. Mit der neuen Aktion Heimatteller will Ernährungsministerin Michaela Kaniber nicht nur Appetit auf regionale Lebensmittel machen, sondern die heimischen Produkte auch bei der Speisenauswahl in der Kantine für die Gäste sichtbar machen. Wie die Ministerin zum Start der Aktion in der Kantine am Allianz Campus Unterföhring sagte, wird ein Mittagessen zum Heimatteller, wenn mindes-tens die Hälfte der Zutaten aus bayerischer Landwirtschaft kommt. Unser Ziel ist es, dass sich noch viel mehr Kantinen als bisher auf den Weg machen, wertvolle Lebensmittel aus ihrer Region anzubieten und auch darauf hinweisen. Die Essensgäste sollen das leichter erkennen und sich gezielt dafür entscheiden können. Das Zeichen zeigt sofort, wie mehr Heimat auf den Teller kommt, so Michaela Kaniber. Weitere Informationen zum Heimatteller sind auf der Homepage des Ministeriums unter: www.stmelf.bayern.de/heimatteller zu finden. (Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten)